Werkskalibrierung von Prüfeinrichtungen für Drehmomentwerkzeuge

Das Drehmoment spielt in sämtlichen Bereichen der Industrie eine entscheidende Rolle, wie z.B. bei der Vorspannung von Schraubverbindungen. Wird das Moment nicht korrekt berücksichtigt, können schwerwiegende Konsequenzen für den gesamten Prozess die Folge sein.

Daher sind zuverlässige Werkzeuge wie Drehmomentschlüssel unverzichtbar. Für die regelmäßige Prüfung dieser werden Kalibriereinrichtungen für Drehmomentschraubwerkzeuge eingesetzt. Werkzeuge wie Drehmomentschlüssel, Elektro-Handschraubendreher und Akkuschrauber können schnell und direkt - auch vor Ort - geprüft werden. 

KERN bietet die Kalibrierung dieser Einrichtungen mit Messbereichsendwerten im Bereich von 1Nm bis 200Nm an. Mittels der eingesetzten Hebel-Masse-Systeme ist eine direkte und somit hochpräzise Erzeugung des Nenndrehmoments möglich, welche auch die im praktischen Einsatz auftretenden Biegemomente korrekt nachbildet.

Bei der Kalibrierung werden die Hersteller- oder Kundentoleranzen geprüft und auf Wunsch neu justiert. Die Konformität der Toleranzen wird im Kalibrierschein bestätigt.

Jedes elektronische Messgerät liefert nur dann korrekte Ergebnisse, wenn es regelmässig überprüft, d.h. richtig kalibriert und bei Bedarf justiert wird. Erst durch die dokumentierte Kalibrierung wird ein Messgerät zum verlässlichen Prüfmittel, gerade in qualitätsrelevanten Prozessen.

Gerne bieten wir Ihnen die Werkskalibrierung für unsere Sauter Drehmomentprüfeinrichtungen im Messbereich 1Nm bis 200 Nm in unserem hochmodernen Labor in kürzester Durchlaufzeit (ca. 4 Werktage) an.

Inhalt des Kalibrierscheines

Anbei sehen Sie beispielhaft einen Ausschnitt der Wertaufnahme, den kompletten Musterkalibrierschein können Sie hier ansehen.

Preisübersicht

Die Preise für die Kalibrierung von Prüfeinrichtungen für Drehmomentwerkzeuge sind wie folgt:

KERN Bezeichnung Preis €
zzgl. MwSt.
ab Werk
961-120 Drehmoment 2 Richtungen 170,-