Werkskalibrierung von Längenmessgeräten

Die Messung geometrischer Eigenschaften ist in der Materialprüfung einer der gebräuchlichsten Prüfbereiche. Am bekanntesten ist hier der Messschieber oder die Bügelmessschraube (Mikrometer).
Sehr häufig bezieht sich die Fragestellung zu Materialprüfungen auf eine Kraft, die in Abhängigkeit einer bestimmten Verformung, d.h. Ausdehnung oder Stauchung des Prüfstücks anliegt.
In diesen Fällen muss die Kraft in Abhängigkeit des während der Prüfung zurückgelegten Weges gemessen oder aufgezeichnet werden.
Der Erfassung dieses Weges dienen insbesondere Einbaumessschieber, die typischerweise an Prüfstände bzw. Maschinen oder Anlagen montiert werden.

Jedes Messgerät liefert nur dann korrekte Ergebnisse, wenn es regelmässig überprüft, d.h. richtig kalibriert und bei Bedarf justiert wird. Erst durch die dokumentierte Kalibrierung wird ein Messgerät zum verlässlichen Prüfmittel, gerade in qualitätsrelevanten Prozessen.
Gerne bieten wir Ihnen die Werkskalibrierung von Längenmessgeräten für den Messbereich 0 - 300 mm in unserem hochmodernen Labor in kürzester Durchlaufzeit (ca. 4 Werktage) an.

Inhalt des Kalibrierscheines

Im Folgenden sehen Sie beispielhaft einen Ausschnitt der Wertaufnahme, den kompletten Musterkalibrierschein können Sie hier betrachten.

Preisübersicht

Die Preise für die Kalibrierung von Längenmessgeräten sind wie folgt:

KERN Messgröße Messbereich

Preis €
zzgl. MwSt
ab Werk

961-150 Länge ≤ 300 mm 120,-
Zusatzleistungen    
962-116 Eilservice DAkkS
mit Lieferzeit 48 h
(nur bei Neukauf)
  50,-/
Instrument